• gerritraddatz

Warte nicht, bis Andere etwas für Nachhaltigkeit tun. Packen wir es zusammen an ...


Was eigentlich? Auch fünf Jahre nach der Entwicklung der Agenda 2030 kennen zu wenige von uns, die von der UN erarbeiteten Ziele für nachhaltige Entwicklung. Deshalb haben auch wir uns auf den Weg gemacht, im Rahmen eines Global Goals Jam's, an den Ideen der Zukunft zu arbeiten.

Welche Aufgaben stehen vor uns?

Insgesamt gibt es 17 SDGs (Sustainable Development Goals), welche sich mit der nachhaltigen Entwicklung der Wirtschaft im Einklang mit sozialen sowie ökologischen Interessen beschäftigen.



Einhergehend mit diesen Zielen wurden die 5P’s kreiert. Diese 5P‘s stellen fünf handlungsleitende Botschaften für die Umsetzung der 17 Ziele dar.


Allen voran stehen die Menschen und der Planet. Gefolgt von Wohlstand, Frieden und Partnerschaft (englisch: People, Planet, Prosperity, Peace, Partnership – "5 Ps").

In diesem Sinne werden weltweit sogenannte Global Goals Jam’s abgehalten, welche im Sinne der „Partnerschaften zur Erreichung der Ziele“ veranstaltet werden.

Einer dieser Jam’s fand vom 18.09-20.09 im Impact Hub in Dresden statt.


Wir waren dabei und haben zusammen mit unseren Mitstreitern ein eigenes Thema bearbeitet!


Unsere Mission:

Impulse zu geben und neue aufzunehmen, sodass diese zum Maßstab unseres Handelns werden.


Mit der eigens gestellten Challenge

„KI-Algorithmen in Cloudlösungen können die Nachhaltigkeit von Lieferketten aktiv gestalten und überwachen und somit Grundpfeiler für die Entwicklung, Produktion und Logistik nachhaltiger Produkte sein. Welche Faktoren zur Bildung nachhaltiger Lieferketten müssen berücksichtigt werden und wie kann man diese messen?“

sind wir am Freitag beim Opening angetreten.


Nach den ersten Gesprächen, Vorträgen und Impulsen erfolgte die Teamauswahl. Insgesamt wurden 6 Teams mit unterschiedlichsten Themenfeldern und SDGs zusammengewürfelt. So beschäftigte sich ein Team mit der Weiterentwicklung und Stärkung von Nachhaltigkeit in KMUs oder mit der digitalen Bildung von sozial schwächer gestellten Kindern…


Auch wir fanden mit unserem Thema „Nachhaltigkeit in der Lieferkette“ schnell Anklang und konnten begeisterte Mitstreiter sowie Uli als Meister der Moderation für uns gewinnen. Nachdem die erste Vorstellungsrunde und die ein oder andere kleinere Diskussion abgeschlossen war, begaben wir uns auf dem Heimweg, um für die kommenden Impulstage, mit anstrengendem Design Thinking Prozess, Kräfte zu sammeln.

Wenn Ihr wissen wollt, wie es mit der zielgerichteten Gestaltung, und Koordination von nachhaltigen Lieferketten weitergeht, dann freut euch auf unseren nächsten Blogbericht...


Bis dahin findet Ihr weitere Impulse zum Coordinator auf unserer Homepage.

https://de.cbapplications.com/cba-coordinator


#bettersolutions #sustainablesupplychain #connectedsupplychain #cbacoordinator #moretransparency #umdenken

13 views0 comments

CBApply GmbH

©2020 CBApply GmbH